Fangen im Frühsommer – Christopher Paschmanns

Der Juni ist da und damit einer der besten Monate für richtig ACTION! Vor allem, wenn die Laichzeit bereits vorüber ist, geht es unter Wasser ab, denn die Fische müssen ihre Reserven wieder auffrischen und haben Knast. Zieht sich das Laichgeschäft, kann es knifflig werden – aber auch da gibt’s Tricks.

 

Laichräuber

Ja, das kommt vor: Gerade an gut besetzten Gewässern fressen Karpfen ihren eigenen Laich. Den von Brassen – die laichen etwas früher – fressen sie immer und besonders gerne. Ist ja auch logisch, dieses Futter ist wehrlos, reich an Proteinen und einfach zu fressen. Wenn sich die Fische voll auf Laich eingeschossen haben, geht auf unser Futter wenig. Doch jetzt knallt es gewaltig auf kleine pinke PopZ am Spinner Rig. Single Hookbait genau da, wo die Fische Eier fressen!

 

Nüsse und Zambas

Ist die Laichzeit durch, können wir mit Futter schonmal richtig Gas geben! Eine Mischung, die ab Frühsommer einfach unschlagbar ist: Tigernüsse und Rambazambas! Mindestens an einer Rute sollte dann auch eine Nuss – gerne mit einem Wafter oder kleinen PopZ getoppt – ins Rennen gehen! Die Tigers stehen jedenfalls besonders nach der Laichzeit bei den Fischen hoch im Kurs.

 

Moven

Juni: wechselhaftes Wetter und natürliche Nahrung im Überfluss. Da können wir uns nicht drauf verlassen, dass sie Fische lange an einem Platz bleiben. Sie folgen dem Wind und halten sich auch gerne zu verschiedenen Uhrzeiten an bestimmten Plätzen auf. Wenn wir ihnen folgen, kann es richtig nach vorne gehen und vor allem erleben wir dann eine abwechslungsreiche Angelei. Dabei wünsche ich euch viel Spaß!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Passende Artikel
Rambazamba Boosted Rambazamba Boosted
Inhalt 5 Kilogramm (12,95 € * / 1 Kilogramm)
ab 64,75 € *
Rambazamba Base Rambazamba Base
Inhalt 5 Kilogramm (9,95 € * / 1 Kilogramm)
ab 49,75 € *