Christopher Paschmanns: So wird dein Futterplatz zum Erfolgsmodel!

Gibt es einen Wunderköder? Wohl eher nicht, auch wenn wir euch den hier nur zu gerne verkaufen würden. Unsere Köder sind sehr gut, dafür stehen wir und das verrät schon der Blick auf die Liste hochwertiger Zutaten. Doch erst die mit der richtigen Taktik schöpfst Du in Sachen Fangkraft aus den Vollen – dann wird der Name Programm: Rambazamba! 

Dein Weg zur Bestandsaufnahme

Wir möchten Dir so eine Taktik an die Hand geben, wie sie unseren Christopher Paschmanns regelmäßig zur Bestandsaufnahme führt. Eine Taktik, die Du in Deinem Repertoire nicht missen möchtest, denn damit wird Dein Futterplatz zum Erfolgsmodel! Wir sind Dir nicht böse, wenn Du sie nicht mit Rambazambas anwendest. Doch wenn Du es mit diesen Boilies machst, das steht felsenfest, wird sie aufgehen – immer! 

Bauen wir also zusammen einen Futterplatz auf. OK, Du hast die Hausaufgaben gemacht, der Spot ist gewählt, Areal und Tiefe passen zur Jahreszeit und zu den Bedingungen. Du hast einen Überblick über den Fischbestand und Angeldruck, kannst die nötigen Futtermengen also bereits etwas eingrenzen. Jetzt geht es darum, die Stelle mal so richtig „anzuzünden“! Also allen Karpfen im Gewässer möglichst schnell klarzumachen, dass es hier was zu holen gibt! 

Initial zünden

Schritt 1: hochattraktiv und auf großer Fläche anfüttern! Dafür benötigst Du: Weizen, Hanf, Tigernüsse, Grundfutter und Rambazambas. Ein pauschaler Richtwert: 5kg Partikelmischung, 1kg Groundbait, 2kg Boilies.

Futterintervall: täglich bis alle zwei Tage. Füttere wenn möglich neben kleineren Boilies ein paar Hände 25er dazu. Das Grundfutter mischst Du unbedingt mit dem Partikelsud an – der ist voll von Attraktoren, fast so wie Rambazambas… Forme Ballen und füttere mal hier, mal da einen über das ganze Areal verteilt. 

So einen Platz werden Karpfen schnell finden, sehr gerne aufsuchen und dank der kleinen Sämereien, die sie lange beschäftigen, nicht so schnell wieder verlassen. Besonders satt werden sie da auch nicht, denn unsere Boilies laufen schnell durch.

Futterplatz ausbauen – richtig mischen

Gut, der Platz ist angenommen! Jetzt gilt es: Verkleinere den Futterplatz nach und nach insgesamt und finde über Testsessions heraus, welche Areale besonders produktiv sind. Beschränke dich mit dem Futter auf diese, streue nur noch wenig als Verbindung zwischen solchen Spots. Reduziere den Partikelanteil auf Null und füttere nur bei einem Langzeitplatz ab und an mal Kleinpartikel oder Nüsse. Mische Deine Rambazambas in einem Verhältnis von 1 zu 3 Boosted zu Base, also ein Kilo Boosted auf 3 Kilo Base. Die Boosteds lassen die Fische förmlich durchdrehen, die Base-Boilies sind die solide Basis. Was dann ans Haar kommt? Genau: Boosted! 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Passende Artikel
Rambazamba Boosted Rambazamba Boosted
Inhalt 5 Kilogramm (12,95 € * / 1 Kilogramm)
ab 64,75 € *
Rambazamba Base Rambazamba Base
Inhalt 5 Kilogramm (9,95 € * / 1 Kilogramm)
ab 49,75 € *
Teig Teig
Inhalt 1 Kilogramm
12,95 € *
Baitzpray auf Pop Ups Baitzpray
Inhalt 50 ml (19,90 € * / 100 ml)
9,95 € *